Unser Auto

Das ist uebrigens unser Auto (oder besser Schiff), das uns dieses Jahr hoffentlich sicher ueber Amerikas Strassen befoerdern wird. Ein Mercury – Grand Marquis, Baujahr 1995, um die 100.000 Meilen, Hubraum schaetzungsweise 4,5 l. Frisst also ordentlich Sprit, aber dafuer ist die Beschleunigung angesichts seiner Groesse nicht schlecht.

Mercury - Grand Marquis

Mercury - Grand Marquis

Komfort ist top. Trotz seines Alters mit allem moeglichen Schnickschnack ausgestattet: Automatik, elektrische Fensterheber, elektrischer Sitzversteller, Zentralverriegelung, Klimaanlage, Getraenkehalter, breite Sitze…

In den letzten Wochen machte er ein wenig Probleme. Eine Abgasleuchte brannte, obwohl die Abgaswerte ok waren und letzte Woche ging der Fensterheber an der Fahrerscheibe kaputt, was bei Ticketautomaten oder am Drive Through recht ungeschickt ist. Zudem ist es bei einer Polizeikontrolle ueblich, das Fenster runterzufahren und die Haende ans Lenkrad zu nehmen. Die Reparatur ist nicht billig, aber wir hoffen, dass sich die Schaeden in Zukunft in Grenzen halten.

Interessant auch: Der Wagen ist fuer 6 Leute zugelassen, vorne 3 , hinten 3…

7 Antworten zu “Unser Auto”

  1. sis Sagt:

    Hey Bruderherz,
    wollt mich jetzt auch mal hier verewigen, damit du auch siehst, dass ich regelmäßig deine news checke 😉
    scheinst dich ja schon recht wohl zu fühlen over the ocean… freu mich schon dich nächstes jahr mal besuchen zu kommen. wird bestimmt toll!!!
    vermiss dich hier ja schon etwas =(
    hdl, dicken knutschi und take care,
    byebye, deine sis

  2. walde Sagt:

    acha – die machen sich über abgaswerte gedanken und das schon seit 1995 – sehr interessant.

    habt ihr das auto gestellt bekommen oder habt ihr es euch gekauft?

  3. martin Sagt:

    @sis: Wer ist denn sis? 😉 Bin stolz auf dich :-). Knutschi usw. nach Canstatt

    @walde: Das Auto haben wir von unseren drei Vrgängern abgekauft, für einen erschwinglichen Preis (zumal durch drei geteilt). Aline und Michael vom Vorgängerjahrgang sind gerade noch da, so dass wir es im Moment zu fünft benutzen. Ist aber kein großes Problem, da wir es meist eh nur zum Einkaufen benutzen.

    Jetzt, wo du es sagst… das ist echt erstaunlich, dass es 95 hier schon Abgasleuchten gab…

  4. elmo Sagt:

    haben die von den deutschen autos kopiert ohne zu wissen was das bedeutet

  5. walde Sagt:

    lol

    geile antwort elmo

  6. grinsekatze Sagt:

    „Zudem ist es bei einer Polizeikontrolle ueblich, das Fenster runterzufahren und die Haende ans Lenkrad zu nehmen.“ – das erklärt wohl die vielen Verfolgungsjagden. Gut, mit den Händen am Lenkrad kann man nicht so schnell eine Waffe aus der Tasche kramen, aber wegfahren wird doch ziemlich einfach gemacht.

  7. martin Sagt:

    Ja, das war auch ein wichtiger Grund, dass wir es haben reparieren lassen! Das mit den Händen ans Lenkrad ist wirklich, dass der Polizist sieht, dass du keine Waffe hast. Das Wegfahren an sich ist schon einfach, ist nur die Frage wie weit du kommst 😉 .