GTTTA Tryouts

Gestern waren die Ausscheidungsspiele der „Georgia Tech Table Tennis Association“ für das „Varsity Team“, also die Uni-Mannschaft. Es gab vier Gruppen a etwa 6 Leute, wobei jeder gegen jeden gespielt hat. Die Gruppen waren meiner Meinung nach ziemlich ungleich stark, aber ich hatte das Glück in einer leichteren Gruppe gewesen zu sein und bin erster in der Gruppe geworden, d.h. so wie es aussieht darf ich nun das Georgia Tech im Tischtennis vertreten. Insgesamt herrschte aber doch einigermaßen Verwirrung, nach welchem Modus denn nun die Leute ins Team kommen. Ich vermute, dass das Absicht war, damit der Coach sich doch noch die raussuchen kann, die er gerne haben will. Ist aber reine Spekulation!

Tischtennis im 4th Floor des Campus Recreation Center

Tischtennis im 4th Floor des Campus Recreation Center

Am Samstag ist gleich das erste von drei regionalen Qualifikationsturnieren im Osten von Atlanta, deren Gesamtsieger dann nächstes Jahr in den „Nationals“ in Minnesota spielen darf. Ist also ein erstrebenswertes Ziel! So richtig rein läuft mir das aber gerade nicht, da ich am Freitag und nächste Woche Montag und Donnerstag jeweils Midterm-Exams habe. Irgendwie muss es halt unter einen Hut zu kriegen sein… Die Midterms wären gar nicht mal so sehr stressig, wenn nicht ständig die Hausaufgaben weiterlaufen würden. Bin deshalb das ganze Wochenende an Hausaufgaben gesessen, damit ich ein bisschen Vorsprung für die Midterms habe. Also falls ihr länger nichts mehr von mir hört, bin ich wahrscheinlich gerade unter einem Berg von Büchern verschüttet… 🙂

8 Antworten zu “GTTTA Tryouts”

  1. Christian Beckel Sagt:

    Glueckwunsch! 🙂

  2. scytale Sagt:

    Ein kleiner Martin Boll… ääh.. 🙂

  3. martin Sagt:

    schön wär’s… liegt glaub eher an der nicht allzu hohen Spielstärke der anderen Spieler, dass ich soweit oben dabei bin 😉

  4. benjamin Sagt:

    Zunächst auch von mir die Gratulation zum Einzug ins Team.
    Kann es sein, dass auf dem Bild hauptsächlich asiatische Spieler zu sehen sind? Erobern die asiatischen Tischtennes-Asse nun auch schon die amerikanische College/Uni-Szene? 😉
    Wenn die für dich kein Problem sind, kannst du wirklich bald in der Weltspitze mitspielen 🙂

  5. martin Sagt:

    Da Tischtennis in den USA eine extreme Randsportart ist, sind es tatsächlich zu 90% Ausländer, die hier die Spitze bilden. Sehr viele Inder, einige Chinesen, wobei die bis auf einen nicht ganz so gut sind (warum auch immer!?…) und natürlich wir drei Deutschen (Daniel, Alex und ich).

    Weltspitze wird wohl schwierig, aber US-National-Spitze wär doch schon mal ein Anfang 😉

  6. grinsekatze Sagt:

    Jetzt schon Midterms?? Hat da das Semester nicht auch erst vor kurzem angefangen? Dann müssten Midterms doch eher im Dezember liegen… Ist ja verwirrend.

  7. martin Sagt:

    Das Semester hat Mitte August angefangen, d.h. sind bald schon 2 Monate rum. Das Term geht hier aber auch nur bis Mitte Dezember, d.h. demnächst ist schon die Hälfte vorbei. Es gibt hier ja 3 Terms pro Jahr, wobei summer term kürzer ist als fall und spring (Momentan ist Fall Term).
    In Digitale Signalverarbeitung haben wir sogar zwei Midterms, deswegen war das auch die erste am Freitag (lief übrigens ganz gut). Heute „Management for Engineers“ (bin ich mal gespannt) und am Donnerstag „Linear Elasticity“.

  8. Marius Sagt:

    Hey Martin…
    hab auf deinen Kommentar in meinem Blog in meinem Blog geantwortet. Wollte dich nur in deinem Blog darauf aufmerksam machen…
    Machs gut
    Mari