4th of July – Independence Day

Ich bin nun schon seit fast einer Woche wieder zurück aus Kanada. Doch bevor ich zu den Reiseberichten komme, schnell noch ein Nachtrag, der in einem Jahr USA hier nicht fehlen darf: Independence Day.

Interessanterweise bekommt man in den USA den Freitag frei, wenn der Feiertag auf einen Samstag fällt. Das wär doch mal noch was für Deutschland, damit die X Feiertage auch garantiert sind 🙂 . Ich bin am Freitag trotzdem ins Lab. Man hätte auf der Straße Fußball spielen können… Gefeiert wurde dann am Samstag. Den Nachmittag verbrachte ich bei der Poolparty von Alex‘ und Frederik’s WG: Gemütlich im Pool relaxen, grillen, ein bisschen Bier trinken. Auch die Flagge wurde aufgehängt, nachdem ich danach gefragt hatte.

Showbühne auf dem Centennial Park

Showbühne auf dem Centennial Park

Gegen Abend ging’s dann auf den Centennial Park, wo sich Massen versammelt hatten, um das Feuerwerk anzuschauen. Nachdem eine Rockgruppe für Stimmung gesorgt hatte, startete das Spektakel – und ich war sehr beeindruckt. An Feuerwerkskörpern wurde definitiv nicht gespart! Nicht nur vorne wurde geschossen, auch von den seitlich liegendenen Gebäuden stiegen Raketen in die Höhe. Als man dachte, es sei aus, kam dann noch der Walkürenritt von Wagner mit einem opulenten Finale. Nur die Nationalhymne hat gefehlt. Ansonsten war es wieder einmal ein wahrhaft patriotisches Erlebnis 🙂 .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.